2009-12-21

Weihnachtsüberraschung: giftige Dinos

Das Paper (DOI 10.1073/pnas.0912360107) scheint z.Z. nur zwischen Fachkollegen zu zirkulieren, ich hoffe, es taucht auch mal irgendwo auf, wo ich es erreichen kann. Jedenfalls besteht die Aussicht, dass Sinornithosaurus trugnatterartige Giftzähne hatte. Das Tierchen stand nahe am Ursprung der Vögel, und nur durch einen unglücklichen Zufall haben letztere den falschen Urahn erwischt.

Umschreibungen findet man bei Scienceticker und Notrocketscience (letztere ist die beste, der Autor hat Kontakte zu BGF und dessen Meinung eingeholt).

Edit (2011-06-18): Das Paper (incl. Fulltext-PDF) ist bei http://www.pnas.org/content/107/2/766.full.pdf+html verfügbar.

Keine Kommentare: